30.12.2017 SAM-Soccer-Cup in Herrenberg

SGM Heumaden/Sillenbuch beim SAM-Soccer-Cup in Herrenberg

Einen sensationellen Turniersieg durften die SGM-Mädels zum Jahresabschluß beim Hallenturnier des VfL Herrenberg bejubeln. In einem tollen Finalspiel gegen das gastgebende Team aus Herrenberg (Landesliga) sorgten zunächst Marie und Rebbe mit ihren Toren für das 2:2 in der regulären Spielzeit. In der notwendigen Verlängerung schoss Rebbe die SGM dann zum unerwarteten 3:2-Sieg in einem hochklassig besetzten Turnier.

Die SGM war als Gruppenzweiter hinter Herrenberg ins Halbfinale eingezogen und dort schon überraschend gegen die bis dahin mit Kantersiegen glänzenden Mädels aus Nürtingen (Verbandsliga) mit 2:1 siegreich.

Das kleine Finale hatte Nürtingen mit 5:3 gegen Obertürkheim (Oberliga) gewonnen.

Es spielten:
Marina Sampanidou, Marie-Sofie Peitl [3], Jana Maulick, Ira Sosat, Hannah Dieterle [1], Julia Kunert [1], Rebecca Maier [1], Lena Schweizer, Rebecca Schönherr [2]

L. Müller

17.12.2017 Hallenbezirksmeisterschaft Frauen

SGM Heumaden/Sillenbuch bei der Hallenmeisterschaft Bezirk Stuttgart

Auch dieses Jahr war die SGM wieder mit einer Mannschaft vertreten. Von 16 angemeldeten Teams waren letztlich 13 anwesend, die in 3 Gruppen um den Titel kämpften.
Die SGM setzte sich dabei in Gruppe A gegen MTV (0:0), Obertürkheim III (1:0) und Mühlhausen (2:0) durch und zog als Gruppenerster ins Viertelfinale ein. Dort mühten sich die Mädels jedoch arg gegen das erstaunlich starke Weilimdorf (1:1) und kamen erst im 6-Meterschießen weiter.
Im Halbfinale gegen Stgt-Ost II lag man lange mit 0:2 zurück, erkämpfte sich aber noch den Ausgleich und hätte kurz vor Schluss beinahe noch den Siegtreffer erzielt, doch die Torhüterin bekam den fast schon verlorenen Ball auf der Torlinie grade noch zu fassen. Auch hier ging es ins 6-Meterschießen, bei dem Ost die glücklicheren Füßchen hatte.
Auch im kleinen Finale gegen Mühlhausen stand es am Ende 1:1 und erneut hatte die SGM nicht das nötige Glück, so dass am Ende ein 4. Platz zu bejubeln war.

Die Bezirksmeisterschaft gewann in einem hochklassigen Finale wiederum das Team aus Plattenhardt (das vorher nur als bester Gruppendritter in die Finalspiele eingezogen war) gegen Stgt-Ost II.

Es spielten:

Marina Sampanidou, Marie-Sofie Peitl [7], Ann-Sofie Zinser, Ira Sosat [2], Jennifer Schnerr, Felicitas Obst [1], Hannah Dieterle, Rebecca Maier, Lena Schweizer, Rebecca Schönherr [2]

Die Fussballer/innen des TSV Heumaden und der SGM Heumaden/Sillenbuch wünschen allen Fans, Freunden und Gönnern eine besinnliche Weihnacht und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches neues Jahr 2018!

L. Müller

Frauen I, 25.11.2017

25.11.2017, Regionenliga 2, 11. Spieltag, Frauen

FSV Ossweil – SGM TSV Heumaden/SV Sillenbuch I 0:6 (0:2)

Mühsam, aber erfolgreich!
Kalt und regnerisch war’s in Ossweil, doch glücklicherweise gab es Glühwein zum Aufwärmen, und auch die vielen Tore der SGM halfen gegen die Kälte. Dabei taten sich die spielbestimmenden Gäste schwer gegen die bis zur letzten Minute aufopferungsvoll pressenden Gastgeberinnen. Da aber auch die SGM keinen Ball verloren gab und Feli auf dem kleinen Platz selten ihre Schnelligkeit nutzen konnte, spielte sich das Geschehen vorwiegend im Mittelfeld ab. Tormöglichkeiten wurden trotzdem genügend kreiert – doch heute war man auch mit Weitschüssen erfolgreich. So zimmerte Lena (17.) den Ball aus 30 Metern zur Führung ins Dreieck bevor Lilith (29.) völlig freistehend auf 2:0 erhöhte.
Ossweil wagte nach dem Wechsel alles, wurde jedoch prompt mit einer schönen Kombination und präzisem Querpass von Rebbe auf Feli (49.) ausgekontert. Hannah (81.) von der Strafraumgrenze kurz nach ihrer Einwechslung, Sophia (84.) mit einer immer länger werdenden Freistossflanke aus 45 Metern und Lilith (89.) mit einem an ihr selbst verwirkten Foulelfmeter erzielten den auch in dieser Höhe verdienten 6:0 Endstand.

Fazit:
Wieder über 90 Minuten hochkonzentriert, aggressiv und geduldig gegen den Ball gespielt und den Gegenspielerinnen keine Luft gelassen. Vor der Winterpause steht jetzt nur noch das Pokalspiel in Plattenhardt an – wenn das derzeit konzentrierte Spiel auch dort abrufbar ist, wird das eine hoch spannende Partie.

Für die SGM spielten:
Marina Sampanidou – Ann-Sofie Zinser (63 Nicole Georgi), Amelie Seifert, Sophia Müller [1], Lena Schweizer [1] – Marie-Sofie Peitl (77. Hannah Dieterle [1]), Jennifer Schnerr– Rebecca Maier (88. Jana Maulick), Rebecca Schönherr, Lilith Knauf [2] – Felicitas Obst [1] (88. Annika Losch)

L. Müller

Bildergalerie Ossweil

Frauen I, 19.11.2017

19.11.2017, Regionenliga 2, 10. Spieltag, Frauen

SGM TSV Heumaden/SV Sillenbuch I – SG Leinfelden-Echterdingen 8:0 (4:0)

Torfestival in Heumaden!
Mehrere Spieltage waren die Gäste in dieser Saison an der Tabellenspitze, so dass die SGM die Gegnerinnen keinesfalls unterschätzte. Aber was die Zuschauer dann von der SGM geboten bekamen (bzw. von den Gästen nicht), war dann doch erstaunlich. Lediglich 2 wirklich brenzlige Situationen hatte die SGM zu überstehen, die aber Sophia und Marina jeweils im Duett grade noch vor der Torlinie (36./69.) klären konnten. Ansonsten waren die SGM-Mädels immer auf der Höhe. Und gegen Rebbe’s Zuckerpässe auf Feli mit coolem Abschluß (9./51./64./89.) sowie dem Tor des Tages durch Rebbe selbst, die sich in der Luft den Ball von rechts auf links vorlegte und den Ball im Winkel versenkte (18.), war einfach kein Kraut gewachsen. Dazu noch ein abgefälschter Ball nach Freistoß, der als Eigentor (15.) gewertet wurde, Antonia’s Premierentreffer (29.) und Nicki’s Hammer (75.) unter die Latte. So hatten sich die Gäste das Spiel sicher nicht vorgestellt.

Fazit:
Hohe Effizienz im Abschluß bei präzise getimten letzten Pässen – das war heute das Erfolgsgeheimnis. Natürlich auch die solide Defensivarbeit aller Mannschaftsteile. Und doch kann die Mannschaft mehr – Spielaufbau sowie Ruhe und Übersicht nach Balleroberungen lassen sich noch deutlich verbessern.

Für die SGM spielten:
Marina Sampanidou – Ann-Sofie Zinser (82. Annika Losch), Amelie Seifert, Sophia Müller, Lena Schweizer – Marie-Sofie Peitl (77. Ira Sosat), Jennifer Schnerr – Antonia Reiner [1] (55. Rebecca Maier), Rebecca Schönherr [1], Hannah Dieterle (55. Nicole Georgi [1]) – Felicitas Obst [4]
Mit dabei: Carina Mathä

L. Müller

Bildergalerie Leinfelden-Echterdingen

Frauen I, 12.11.2017

12.11.2017, Regionenliga 2, 9. Spieltag, Frauen

Spvgg Feuerbach – SGM TSV Heumaden/SV Sillenbuch I 1:5 (1:2)

Starke Leistung!
Bei kühlem und regnerischem Wetter waren die SGM-Mädels bei Aufsteiger Feuerbach von Beginn an hellwach, attackierten frühzeitig und konsequent und ließen bei Balleroberung endlich auch mal Ball und Gegner laufen, um im richtigen Moment dann mit Steilpässen gefährlich zu werden. Trotz dem Gegentor (33.) nach einer Schläfrigkeit beim Aufbau der Abseitsfalle hatten die bis zum Schluss aufopferungsvoll kämpfenden Gastgeberinnen nie den Hauch einer Chance.
Allerdings beschlich einen bei der knappen 2:1 Halbzeitführung durch Feli (22.) und Rebbe (24. mit einer Volleyabnahme in den Winkel) und den vielen vergebenen Möglichkeiten ein ungutes Gefühl. Doch das obligatorische Konzentrationsloch nach der Pause blieb aus und drei weitere Tore von Feli (58.), Ira (68.) und Marie (72.) machten die Sache klar und verhinderten weitere „Bauchschmerzen“ des Kommentators. Da spielten die vielen verschenkten Torgelegenheiten auch keine Rolle mehr.

Fazit:
Überzeugende Leistung. Endlich mal wieder über 90 Minuten hochkonzentriert und aggressiv gegen den Ball gespielt. Einziger Wermutstropfen war die mangelnde Chancenverwertung.

Für die SGM spielten:
Marina Sampanidou – Ann-Sofie Zinser, Amelie Seifert, Sophia Müller, Lena Schweizer – Marie-Sofie Peitl [1], Rebecca Schönherr [1] – Rebecca Maier, Ira Sosat [1], Nicole Georgi (76. Hannah Dieterle) – Felicitas Obst [2]

L. Müller